Aktuelles
   Herren
   Damen
   Jugend
   Spiele & Termine
   Saisonheft 2022/2023
   Events
   Fotos
   Trainingszeiten
   Schiedsrichter
   Meister
   Film
   Fanartikel
   Förderverein
   Dies und Das
   Archiv
       Saison 2021/2022
       Saison 2020/2021
       Saison 2019/2020
       Saison 2018/2019
       Saison 2017/2018
       Saison 2016/2017
       Saison 2015/2016
       Saison 2014/2015
       Saison 2013/2014
       Saison 2012/2013
       Saison 2011/2012
       Saison 2010/2011
       Saison 2009/2010
       Saison 2008/2009
       Saison 2007/2008
       Saison 2006/2007
       Saison 2005/2006
       Saison 2004/2005
       Saison 2003/2004
   Kontakt
   Seitenuebersicht


Zu unserenStammvereinen

Mnl Jugend C

BerichteTabelleFotoZurck Archivübersicht

TSV Södel gg. HSG Mörlen 19:19 (9:12)
Beim Tabellenzweiten konnten unsere Jungs am Wochenende verdient einen Punkt entführen. Dieser nicht unbedingt einkalkulierte Erfolg war vor allem auf die Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche zurückzuführen. Darüber hinaus hatte Södel mit Personalsorgen zu kämpfen, die sich bei einem kleineren Kader logischerweise schneller auswirken.

Von Beginn an waren unsere Spieler wach und nutzen die Lücken in der offensiven Deckung der Gastgeber (0:1, 2:3, 4:6, 8:9). Gleichzeitig war man in der Abwehr aufmerksam und engagiert. Und wenn was Haltbares aufs Tor kam, war es sichere Beute von Niklas. Würfe des zehnfachen Södeler Torschützen Hergl waren jedoch schwer zu verteidigen. Mit einem direkt verwandelten Freiwurf von Paul in der Schlusssekunde konnten wir erstmals auf drei Tore davonziehen (9:12).

Die zweite Halbzeit begann so, wie man es erwarten konnte. Södel agierte in der Abwehr etwas defensiver und so kamen sie zunächst auf 11:12 heran. Durch drei Tore in Folge (Paul, Erik, Nils) konnten wir dann auf 11:15 erhöhen. Ein Sieg war in greifbarer Nähe, doch der Gegner und die eigenen Nerven spielten nicht mit. Södel holte auf (16:17) und konnte nach dem 18:18 sogar in der Schlussminute mit 19:18 in Führung gehen. 5 Sekunden vor Ende wurde Paul, der auf der halben Position einen Weg durch die Lücke gefunden hatte, unsanft von den Beinen geholt. Unser bester Spieler an diesem Tag (Nils) verwandelte den fälligen Siebenmeter im Nachwurf.

Für die HSG spielten:
Niklas König, Tim Loscher (n.e.); Mirco Zimmermann, Erik Böttger (1), Lukas König , Nils Kling (12/2), Paul Troidl (4),Niklas Dietz (1), Lennard Peppler (1), Torben Albus, Jan Steinhaus.

So wollen wir hoffen, dass die Leistung der Vorwoche gg. Münzenberg/Gambach nur ein Ausrutscher war.


gez. Bernd Geffert
21. 11. 2014
zurück
HSG Mörlen Förderverein       DatenschutzImpressumKonzeption und Design by © OK-Eichler