Aktuelles
   Herren
   Damen
   Jugend
   Spiele & Termine
   Saisonheft 2022/2023
   Events
   Fotos
   Trainingszeiten
   Schiedsrichter
   Meister
   Film
   Fanartikel
   Förderverein
   Dies und Das
   Archiv
       Saison 2021/2022
       Saison 2020/2021
       Saison 2019/2020
       Saison 2018/2019
       Saison 2017/2018
       Saison 2016/2017
       Saison 2015/2016
       Saison 2014/2015
       Saison 2013/2014
       Saison 2012/2013
       Saison 2011/2012
       Saison 2010/2011
       Saison 2009/2010
       Saison 2008/2009
       Saison 2007/2008
       Saison 2006/2007
       Saison 2005/2006
       Saison 2004/2005
       Saison 2003/2004
   Kontakt
   Seitenuebersicht


Zu unserenStammvereinen

Mnl Jugend B

BerichteTabelleFotoZurck Archivübersicht

Mit starker Mannschaftsleistung in die BOL
Am frühen Vormittag begaben wir uns mit 14 Mann, Ole und Moritz fehlten leider, auf die 45km Reise nach Rabenau um in der BOL-Quali anzutreten.
Nachdem Kleenheim kurzfristig seine Jugend zurückgezogen hatte, standen für uns also Wettenberg 2, Lumdatal und die HSG K/P/G/ Butzbach auf dem Spielplan. Die Voraussetzung war klar, nur der 1. platzierte kommt nach jeweils 3 Spielen über 2x15 Minuten weiter.
Zunächst schaute wir uns gemeinsam das erste Spiel des Tages Butzbach vs. Lumdatal (17:12) an, bevor man sich zum Aufwärmen begab.

Wettenberg 2 vs. Mörlen 9:11(4:5):
In einer ausgeglichenen Begegnung, welche von 2 starken defensiv Abteilungen und nervösen Angriffsreihen geprägt wurde, konnte sich zunächst keiner der beiden Teams absetzen. Durch eine mangelnde Chancenverwertung (3 vergebene Tempogegenstöße) gingen wir also mit einer 4:5 Führung in die Halbzeit. Nachdem kleinere Dinge in der Pause besprochen wurden, fand man besser in die zweiten 15 Minuten und schaffte es sich auf 6:10 abzusetzen. Auch durch kleinere Fehler geriet das Ergebnis am Ende nicht mehr in Gefahr. Beim Stande von 9:11 ertönte dann die Schlusssirene. Die Erleichterung war groß! Das so wichtige und auch als schwierigstes prognostizierte erste Spiel hatte man gewonnen!
Es spielten: Edwin(Tor); Mika(1), Alex, Niklas K., Max, Jonas, Janik(1), Tristan(3), Markus(1), Fynn, Niklas O.(1), Patrick, Davis(1), Nico(3)

Lumdatal vs. Mörlen 6:20(2:7):
Nachdem in der Partie Butzbach vs. Wettenberg 2 sich Wettenberg 2 mit 11:15 durchsetzen konnte, war die perfekte Ausgangslage für die HSG geschaffen. Die Teams aus Wettenberg und Butzbach standen jeweils mit 2:2 Punkten da und Lumdatal mit 0:2. Sollte man also gegen das Heimteam gewinnen, würde man vor dem letzten Spiel gegen Butzbach alles in der eigenen Hand haben.
Bevor es losging schwor man sich darauf ein, auch hier mit 100% Konzentration und Engagement auf dem Platz zu agieren. Dies setze man dann in der ersten Halbzeit gut in der Defensive um (2 Gegentore in 15 Minuten). Doch die Leistung im Angriff war noch nicht das, was wir selbst von uns erwarteten. Daher rüttelte man die Jungs noch mal wach und verwies auf die unglückliche Quali in Butzbach, in der man aufgrund des Torverhältnisses scheiterte. Die Ansprach trug Früchte! Mit tollen Aktionen und 4:13 Toren schaffte man eine gute Ausgangslage für das letzte Spiel, eine Differenz von +16 Toren.
Es spielten: Edwin(Tor); Mika(2), Alex(3), Niklas K.(3), Max, Jonas(3), Janik, Tristan, Markus(1), Fynn(1), Niklas O.(1), Patrick(2), Davis(1), Nico(3)

Mörlen vs. Butzbach: 20:12(10:6):
Nach nur 10 Minuten durchschnaufen mussten man dann in das alles entscheidende Spiel. Sollten man gewinnen wäre alles klar. Bei einer Niederlage müsste man abwarten was in der letzten Partie, Lumdatal vs. Wettenberg (14:17), geschehen würde.
Hoch motiviert und voller Selbstvertrauen agierte man dann im letzten Spiel. Durch eine klasse Abwehr und einem stark arbeiteten Angriff erspielte man sich bis zur Halbzeit einen Vorsprung von vier Toren. Obwohl von Beginn an immer mindestens einer unserer Spieler kurz genommen wurde, konnte man sich beim Stande von 2:2 über ein 6:2 und 9:3 absetzen und ein 10:6 Vorsprung zur Halbzeit sichern.
In der Pause appellierte man nochmals an den Willen und die mannschaftliche Geschlossenheit um sich für die BOL zu qualifizieren. Jedoch schaffte es Butzbach, durch eine sehr offensive 4:2-Deckung, sich auf ein 12:10 heran zu kämpfen. Nachdem wir uns darauf eingestellt hatten, sorgte man mit einem 5:1- und 3:1-Lauf für klare Verhältnisse.Der Einzug in die BOL war perfekt!!!
Es spielten: Edwin(Tor); Mika(3), Alex, Niklas K., Max, Jonas, Janik(4), Tristan(3), Markus(3), Fynn(1), Niklas O.(1), Patrick(3), Davis(2), Nico


1.HSG Mörlen 3/3 3 0 0 51:27 24 6:0

2.HSG WettenbergII 3/3 2 0 1 41:36 5 4:2

3.HSG K/P/G/Butzbach 3/3 1 0 2 40:47 -7 2:4

4.HSG Lumdatal 3/3 0 0 3 32:54 -22 0:6

Eine Gratulation und Lob an die überzeugende Mannschaftsleistung. Es hat Spaß gemacht zu sehen wie die Jungs in jedem einzelnen Spiel die taktischen Anweisungen versuchten umsetzten. So wurden die mitgereisten Eltern Zeuge der bis dato besten Leistung des Teams. Zu jedem Zeitpunkt waren die Geschlossenheit und das Vertrauen in die eigenen Stärken zu spüren. Jeder Spieler machte auf dem Platz, vorne wie hinten, einen klasse Job. So konnte der sowieso schon gut aufgelegte Edwin mit seinen Paraden einen klasse Rückhalt bilden.


gez. Joshua Frey
19. 05. 2014
zurück
HSG Mörlen Förderverein       DatenschutzImpressumKonzeption und Design by © OK-Eichler