Aktuelles
   Herren
   Damen
   Jugend
   Spiele & Termine
   Events
   Fotos
   Trainingszeiten
   Schiedsrichter
   Meister
   Film
   Fanartikel
   Förderverein
   Dies und Das
   Archiv
       Saison 2021/2022
       Saison 2020/2021
       Saison 2019/2020
       Saison 2018/2019
       Saison 2017/2018
       Saison 2016/2017
       Saison 2015/2016
       Saison 2014/2015
       Saison 2013/2014
       Saison 2012/2013
       Saison 2011/2012
       Saison 2010/2011
       Saison 2009/2010
       Saison 2008/2009
       Saison 2007/2008
       Saison 2006/2007
       Saison 2005/2006
       Saison 2004/2005
       Saison 2003/2004
   Kontakt
   Seitenuebersicht


Zu unserenStammvereinen

Herren 2

BerichteTabelleFotoZurck Archivübersicht

HSG Wetzlar/Garbenheim - HSG Mörlen II 24:33
Fest in Mörlener Hand war beim letzten Auswärtsspiel der Runde die Sporthalle in Wetzlar Dalheim beim entscheidenden Spiel um die Meisterschaft der Bezirksklasse B gegen die HSG Wetzlar/Garbenheim. Die junge Wetzlarer Mannschaft überraschte mit einer offensive 3-3 Deckung und versuchte damit den Rückraum der HSG aus dem Spiel zu nehmen. Bis zum 5:5 verlief das Spiel ausgeglichen. Dann aber hatte man sich auf Seiten der HSG auf die offensive Deckung der Gastgeber eingestellt und auch in der Abwehr stand man nun recht sicher. Mit einem Zwischenspurt konnte man sich auf 12:7 absetzen. In den letzten Minuten der ersten Hälfte hatte man auf Mörlener Seite dann einen Durchhänger. Im Angriff wurde unkonzentriert abgeschlossen und auch der Deckungsverband zeigte ungewöhnlich viele Lücken. Wetzlar/Garbenheim nutze dies aus, konnte durch schnelles Konterspiel und Tore über den Rückraum bis zur Pause auf 15:14 verkürzen. Nach dem Wechsel verlief das Spiel zunächst noch ausgeglichen. Doch nach 40 Minuten hatte Mörlen beim 20:16 wieder die Nase vorne. Den Gastgebern ging nun langsam die Puste aus, der HSG kam nun ihr ausgeglichener Kader zu gute. Kontinuierlich konnte nun der Vorsprung ausgebaut werden. Waren es lange Zeit Wetzlars Spieler die aufs Tempo drückten, kam nun Mörlen immer wieder durch schnelles Spiel nach vorne zu einfachen Toren. Ab der 55. Spielminute, beim 29:21 Zwischenstand, fingen die zahlreichen HSG-Fans bereits an zu feiern. Am Ende war dann auch bei den Spielern der HSG der Jubel groß, hatte man sich durch den am Ende deutlichen 33:24 Sieg die Meisterschaft mit 29:3 Punkten vor der HSG Linden II gesichert.

Bernd Geffert, Kai Steinacker, Matthias Büdinger (6), Frank Fritz (2), Thomas Walter (3); Christoph Wulf (5), Albert Scheibel (2), Jan Eckerle (3), Mattias Turba, Tobias Kranz, Flo Nass (6), Christian Birkenstock (1), Tobias Grundmann (1), Ingo Otto (4)

Bedanken möchte sich die 2. Mannschaft der HSG auf diesem Weg bei den zahlreichen Fans für die fantastische Unterstützung am vergangenen Wochenende in Wetzlar.

Auch bedanken möchte man sich bei Ralf Kanschat (Autowerkstatt, Egerländer Straße 11, Ober Mörlen) für die Spende eines neuen Trikotsatzes.

gez. Thomas wolfner
18. 03. 2010
zurück
HSG Mörlen Förderverein       DatenschutzImpressumKonzeption und Design by © OK-Eichler