Aktuelles
       Allgemeines
   Herren
   Damen
   Jugend
   Spiele & Termine
   Saisonheft 2022/2023
   Events
   Fotos
   Trainingszeiten
   Schiedsrichter
   Meister
   Film
   Fanartikel
   Förderverein
   Dies und Das
   Archiv
   Kontakt
   Seitenübersicht


Zu unserenStammvereinen

Damen 1

Der erste Punkt HSG Damen HSG Hungen/Lich2 17:17 (10:10)
Am vergangenen Sonntag reisten die Damen nach Lich, um gegen den Tabellen 3. aus Lich anzutreten. Obwohl man bisher keine Punkte in der A-Klasse holen konnte, war man doch wieder sehr motiviert. Das Ziel war, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und so gut ins Spiel zu finden.

In einem von Beginn an hart umkämpften Spiel stand es nach acht Minuten 2:2. In dieser Phase hatte die Mörler Mädels leider schon zwei Siebenmeter vergeben. Auch sonst waren dies ersten Abschlüsse unglücklich. So schafften es die Hausherrinnen sich bis zur 21. Minute mit 9:6 abzusetzen. In der genommenen Auszeit wurde betont, dass der Unterschied aktuell die vergebenen Siebenmeter seien, ansonsten zeigte man vor allem hinten eine eindrucksvolle Leistung.
Immer wieder wurde der Spielaufbau durch aggressives Heraustreten gestört und die Heimmannschaft ins Zeitspiel gebracht. Bis zur Halbzeit sollte man dann nur noch ein Gegentor kassieren und konnte über ein gut strukturiertes Angriffsspiel mit 10:10 in die Pause gehen.

Man merkte, die Hausherrinnen waren sichtlich überrascht, über das Auftreten der bis dato punktlosen Gäste aus Mörlen. Genau diesen Effekt wollte man auch in der zweiten Hälfte nutzen, um die ersten Punkte der Saison mitzunehmen.

Die zweite Hälfte stellte einen stetigen Schlagabtausch dar. Mal war Lich mit 1-2 Toren in Front, dann drehte sich das Spiel wieder und Mörlen konnte ausgleichen, bzw. beim 14:15 (45. Minute) in Führung gehen.
Die letzte Viertelstunde war dann sehr zerfahren. Auf beiden Seiten war nun die Anspannung zu spüren. Lich schien zu merken, dass sie heute ungeplant Punkte abgeben könnten, während man auf Mörler Seite langsam zu begreifen schien, dass tatsächlich der erste Sieg seit langer, langer Zeit möglich war.
Und genau dieses Kopfkino war es dann wohl auch, dass zur größten Schwächephase, zumindest offensiv, der Mörlerinnen führte. Mit rund 14! torlosen Minuten schien man das Spiel doch noch aus der Hand zu geben, doch dank einer guten Defensive stand es sechs Minuten vor Schluss nur 17:15 für Lich. Eine 2-Minuten Strafe in der 59. Spielminute und der anschließend verwandelte Siebenmeter, zum 17:16, ließ die Hoffnung auf der Gästeseite nochmal aufkeimen. Mit einer super Defensivleistung konnte dann knapp 30 Sekunden vor Spielende den Ball nochmal erobert werden. Ganz klar war jetzt, der Angriff sollte ausgespielt und die Überzahl zum Punktgewinn genutzt werden.
Es wurde nochmal hektisch und die Hausherrinnen konnten ein Stoppfaul, kurz vor Ablauf der Zeit, setzen. Nach einer regelwidrigen Auswechslung der Heimmannschaft wurde den Gästen ein Siebenmeter zugesprochen. Dieser wurde nervenstark verwandelt und im Anschluss wurde der glückliche, aber nicht unverdiente Punktgewinn, ausgiebig gefeiert.

Jetzt heißt es hoffen, dass der erste Punkt, seit einer gefühlten Ewigkeit, den berühmten Knoten platzen lässt. Mit einer solchen Leistung im kommenden Spiel, gegen den direkten Tabellennachbarn aus Vollkirchen/Dornholzhausen, sollte einiges möglich sein.

Wer Lust hat den Weg der Mörler Mädels weiterzuverfolgen, ist also am Samstag den 19.11.2022 um 18:00 Uhr herzlichst eingeladen, in die Mörlen Arena zu kommen. Wer genügend Zeit hat und handballbegeistert ist, kann sich, am Heimspielsamstag, ab 16 Uhr bereits die Herren 2 und ab 20:00 Uhr die 1. Herren anschauen.

Es spielten: B. Grundmann, T. Phillip
R. Güzelkücük, Y. Güzelkücük (7), L. Axmann , F. Schoor, C. Geretschläger (1), T. Wagner (7), M-L. Strube (1), M-S. Strube, S. Weiser, X. Holtzem (1), L. Wölfl

Geschrieben von Joshua Frey

gez. Bianca Grundmann
19. 11. 2022
zurück


"Kalter Kaffee" oder "Allgemeine Neuigkeiten, die nicht mehr brandneu sind" hier Anklicken

HSG Mörlen Förderverein       DatenschutzImpressumKonzeption und Design by © OK-Eichler