Aktuelles
   Herren
   Damen
   Jugend
   Spiele & Termine
   Events
       Schwedenfahrt
       Pfingstturnier
       Ostercamp
       Sparda-Cup
   Fotos
   Trainingszeiten
   Schiedsrichter
   Meister
   Film
   Fanartikel
   Förderverein
   Dies und Das
   Archiv
   Gästebuch
   Kontakt
   Seitenübersicht


Zu unserenStammvereinen




Knllgebirge     Freizeitwochenende im Knll Juli 2005
       Durch Anklicken der Bilder knnen diese vergrert werden.



Am Freitag standen 2 Busse der HSG Mrlen fr die Wochendfreizeit bereit. Ziel war das Boglerhaus in Schwarzenborn im Knll.
Punktgenau um 14.30 Uhr fing es an zu regnen in Strmen!!! Dazu noch ein Gewitter.. die ersten Trnen flossen. Der Einstieg und Abschied ging diesesmal schnell ber die Bhne, denn jede Sekunde im Regen wurde mit extrem nasser Kleidung bestraft. Das waren unsere ersten "Wasserspiele"!

GrillNach 1,5 Stunden Fahrt erwartete uns ein schnes Haus und gutes Wetter. Nach der Zimmerverteilung trafen wir uns alle um 18.00 Uhr zum Grillen. Die Steaks waren etwas scharf, die Wrstchen so lala, aber der Eistee schmeckte hervorragend.

SpielplatzDie Kids tobten auf dem daneben liegenden Spielplatz am Klettergerst, wo sich auch so mancher Betreuer beweisen musste. Nach den Ballspielen, Tischtennis und Kegeln (ist immer sehr beliebt!!) und Schach trafen sich alle um 21.30 Uhr zur Nachtwanderung. Es wurde diskutiert, ob die Wanderung nun stattfinden knnte, wegen dem aufziehendem Gewitter, aber es waren alle mutig und los ging es. Thomas, Dorthe und Claudia hatten eine tolle Route ausgesucht, Carmen und Andrea bereiteten das Lagerfeuer vor und gerade war das Feuer richtig entfacht, waren die Nachtwanderer schon wieder zurck.<br><br> Der Teig fr das Stockbrot entpuppte sich als klebrige weniger bekmmliche Masse, der Teig klebte berall an den Hnden und Jacken. Aber Dorthe hatte zum Glck die Rettung mitgebracht: Mashmallow!!! Kurz ber das Feuer gehalten, einfach lecker!!!! Gegen 23 Uhr war dann Bettruhe angesagt, die dann Stunden spter auch eintrat. Zuvor mussten Motten, Falter und Fliegen gejagt werden.

Um kurz vor 5 Uhr ? am nchsten Morgen waren die ersten Mdchen wach und weckten die Betreuer auf (vor allem Carmen), weil sie ihr Zimmer so super ordentlich hatten und es ihnen langweilig im aufgerumten Zimmer war. Um 7 Uhr war reges Leben in den Fluren, die mnnliche und weibliche D-Jugend trafen sich zum traditionellen Morgenlauf.

Grill Nach dem Frhstck standen unter anderem Stoffmalerei, Kegeln, Tischfuball, Tischtennis, Ballspiele, Tennis, Badminton und Vorbereiten der Abendshow auf dem Programm.

Am Nachmittag war auf einmal eine Wasserschlacht mit Wasserbomben in vollem Gange, als Ersatz fr das defekte Schwimmbad. Das absolute Highlight war die Abendshow, die um 20.30 Uhr begann. Da die Kinder sich soviel Mhe gaben, sollten die Beteiligten hier alle erwhnt werden.

    Durch das Programm fhrte Carmen :

  • Tanz der weibl. E-Jugend 2 auf ein Lied von den Chips Cowboys. Ein sehr temperamentvoller Tanz mit akrobatischen Einlagen.

  • Witze : erzhlt von Tim, Timo und Laurin (mnnl. E-Jugend)

  • Tanz der weibl. E-Jugend 1 auf das Lama von Jogohama , orientalischer Flair mit viel Handarbeit

  • Interview mit einer Socke: vorgetragen von Doreen und Rebecca (weibl. D-Jugend)

  • Gesang: Yvonne Catterfield Glaub an mich vorgetragen von Alina und Katharina (weibl. D-Jugend)

  • Wetten, dass. Fernsehshow mit prominenten Gsten ! Vorgetragen von Ines, Saskia und Monika(weibl. D-Jugend). Als Kandidaten standen Thomas und Carmen zur Verfgung. Beide haben ihre Wetten verloren. Dafr durften die Kids die Nacht durchmachen und am nchsten Tag mussten die Betreuer gegen die Kids spielen.

  • Sketche ber Autofahrer, vorgetragen von Rebecca, Katharina, Theresa, Saskia und Alicia (weibl. D-Jugend)

  • Tanz von Alina und Katharina auf Space Taxi

  • Witz von Alicia

  • Wer wird Millionr? Fernsehshow mit Moderator Rebecca und den Kandidaten Sven, Thomas und Lumi. Lumi ging als glckliche Gewinnerin nach Hause!!!!!
  • Krimi gespielt von der mnnl. D-Jugend. Sehr beeindruckende Szenen und Wortwechsel !!!

  • Herzblatt Fernsehshow mit Moderatorin Katharina. Der Kandidat Albert sucht seine Herzdame (Claudia, Andrea, Dorthe). Und seine Wahl fllt auf Kandidatin 2 (Andrea), mit der er einen Ritt auf dem Besen durch die Zimmer gewonnen hat.

  • Tanz von Rebecca, Katharina und Theresa auf Mitternacht (E-Nomine). Tolle Effekte mit Taschenlampen und Vampiren.



Gegen 23 Uhr war die Show zu Ende und unsere Kleinen kmpften mit dem Schlaf. Die Nacht durchmachen betraf eigentlich nur die lteren, aber auch die waren um 00.30 Uhr ruhig. So konnten auch die Betreuer die Treppenhauswache zeitig auflsen .

FrhstckZum Frhstck am nchsten Morgen kamen einige Kinder recht mde an. Ab 9.00 Uhr waren wir wieder im Einsatz, diesesmal mussten wir unsere verlorene Wette einlsen : Handballspiel. Die D-Jugend (Mixed-Mannshaften) kmpfte gut, aber verlor dann doch, genauso wie die E- Jugend. Nur die Minis haben gewonnen!!!

Nach den Spielen war Zimmeraufrumen und packen angesagt, was sich manchmal fr einige Kinder doch sehr schwierig erwies.

Vor dem Mittagessen war die groe Dankesrunde an Kche und Betreuer und das sauberste, ordentlichste Zimmer wurde prmiert. Es gewannen Katharina Nader, Sophie Scheibel und Annabel Wetzeli je einen Gutschein ber 5 vom Eiscafe in Bad Nauheim. Nach dem Essen standen auch schon die Busse bereit und zum Abschluss wurde noch ein Gruppenfoto gemacht.

GruppenbildIch mchte mich nochmals ganz herzlich bei allen Betreuern bedanken, die ihre Freizeit zur Verfgung stellen, um den Kindern ein schnes Wochenende zu geben. Es war eine tolle Freizeit, trotz defektem Schwimmbad und die Kinder waren alle lieb und artig. Was uns Betreuer am meisten faszinierte war der Eifer und die Ideen fr die tollen Vortrge der Kinder bei der Abendshow. Sagenhaft, was unsere Jugend auf die Beine gestellt hat! Die Betreuer waren: Claudia Scheibel Dorthe Wiedenhft-Nass Thomas Dietz Albert Schreiner Sven Harz Ludwiga Mnch Andrea Beddies Carmen Nader

Wir freuen uns schon jetzt auf das nchste Jahrmal sehn, wo es hingeht.
Gez. Carmen Nader

Weitere Bilder befinden sich unter Fotos in der linken Navigationsleiste!
zurck




HSG Mörlen FördervereinImpressumKonzeption und Design by © OK-Eichler